Wildnisschule

WAS IST EINE WILDNISSCHULE?

 

Nach dieser Philosophie arbeiten wir gerne auch mit dir.

Für unsere Ahnen war es eine Selbstverständlichkeit in der Natur zu leben: sie kannten essbare und heilende Pflanzen, konnten Tiere jagen, wussten welche Materialien sich eignen, um Werkzeuge und Gebrauchsgegenstände herzustellen. Kurz: Sie brauchten nicht mehr als Mutter Erde ihnen gab.

Je weiter indigene Kulturen zurückgedrängt wurden, desto weniger blieb von diesem Wissen übrig. Als Wildnisschule stehen wir in der Nachfolge von Stalking Wolf, Tom Brown Jr. und Jon Young. Wir versuchen das noch vorhandene Wissen alter nativer Kulturen zu wahren und wieder unter den Menschen zu verbreiten.

Unser großes Ziel lautet, möglichst viele Menschen zu glücklichen und gesunden Menschen zu machen, damit sie sich mit allen ihren persönlichen Stärken für die Zukunft unserer Kinder und Enkel einsetzen können.

Die Teilziele, welche wir dadurch verfolgen sind:

  • Kennen der heimischen Natur
  • friedvolles Zusammenleben in der Gesellschaft
  • Respekt vor allem Leben
  • Erhalt nativen Kulturwissens
  • individuelle Stärken und Selbstbewusstsein eines Jeden fördern

Erreicht werden diese Ziele innerhalb der Wildnispädagogik, dem sog. Coyote-Mentoring. Ein Grundpfeiler ihrer Methodik ist eine tiefe Verbindung mit der Natur, die durch ausgeprägte Naturstudien, Überlebenstraining, einer Erhöhung der Wahrnehmung, sowohl auf der körperlichen als auch der spirituellen Ebene erzielt wird. Dabei grundlegend ist die Geisteshaltung der Dankbarkeit.

Woidling: Wildnis- und Lebensakademie | Thomas Stockinger | Am Hohen Kreuz 1, 94157 Perlesreut

kontakt@woidling.de | Tel. +49 (0) 85 55 / 4 07 19 35

Copyright © 2014-2017

All Rights Reserved