Waldläuferbande

WALDLÄUFERBANDE

 

NATUR-ABENTEUER FÜR KIDS

Spielerische Abenteuer

 

Nichts macht mehr Spaß als Spielen! Warum sollten wir Kinder in ihrem natürlichen Spiel- und Bewegungstrieb einschränken? Besonders wenn mit den Spielen die Sinne geschult, Achtsamkeit gestärkt, ihre Gesundheit verbessert und die größten Abenteuer erlebt werden.

Natur-Erfahrung mit allen Sinnen

 

Unverplante Zeit, sich mit dem zu beschäftigen, was einem gerade in die Sinne kommt, wird in unserer schnelllebigen Zeit immer wertvoller. Nur so kann dein Kind seine Potentiale voll entfalten.

Stärke und Selbstbewusstsein

 

Manchmal führt uns die Natur auch ein wenig an unsere Grenzen. Dann müssen wir uns Ängsten und Diskomfort stellen, um sie zu überwinden. Gibt es eine bessere Charakterschulung?

 

Wir unterstützen unsere Kinder dabei mittels Coyote Mentoring, wie es die Naturvölker seit Jahrtausenden erfolgreich praktizieren.

Wir lieben es mit der Natur verbunden zu sein und finden diese Verbindung enorm wichtig. Darum möchten wir diese Liebe an die nächste Generation weitergeben. Unser Vorbild sind die Naturvölker: alle Sinne aktivieren, fröhlich, frei, ungezwungen sein und natürlich jede Menge toller Erlebnisse haben. Achtsamkeit und Wertschätzung sind die Grundpfeiler für unsere Mentoren. Diese möchten wir nicht nur an die Kinder weitergeben, sondern auch bei der Führung der Waldläuferbande vorleben.

Die Waldläuferbande ist eine Gruppe von Mädchen und Jungs, die sich regelmäßig in der Natur treffen, um diese mit viel Spaß kennenzulernen und zu erforschen. In gemischtaltrigen Gruppen streifen wir durch Wälder oder Wiesen und schließen Freundschaft mit der Natur und ihren Bewohnern. Durch die regelmäßigen Treffen in der Natur soll eine feste, vertraute Gemeinschaft mit einer tiefen Bindung zu unserer Umwelt wachsen.

Diese wundervolle Idee wurde in Österreich von Arne Winter (www.waldlaeuferbande.at) entwickelt. Waldläufer sind mittlerweile ganz gut verbreitet. Hier erfährst du, wo du sie findest.

Unterstützt von unseren Mentoren werden die Kinder auf allen Ebenen gestärkt und gefördert, sodass sie ihr Potential voll ausschöpfen können. Dabei wenden wir die effektiven und uralten Methoden des Lernen der nativen Völker an. So wird ohne Druck, mit viel Spaß, auf natürliche Weise und dennoch höchst effektiv gelernt.

Eine Waldläuferbande lässt Kinder Freunde und Abenteuer erleben, spannende Erfahrungen machen, Selbstwert- und Selbtstwirksamkeit und Anerkennung erfahren, jede Menge Spaß haben, sowie Ruhe und innere Stärke finden.

Unser Spielplatz ist die Natur, wir sind bei jedem Wetter draußen. Im Mittelpunkt unserer Zeit stehen das gemeinschaftliche Leben in der Gruppe und das Sammeln positiver Erfahrungen. Ideal wäre die Teilnahme an möglichst vielen Terminen, denn nur über einen längeren Zeitraum ist es möglich, nachhaltiges Lernen zu ermöglichen, eine tiefe Beziehung zur Natur zu entwickeln und Freundschaften zu pflegen.

Winter-ferien-Camp

März 2019

Wie könnten Ferien schöner sein, als mit viel Spiel, Spaß und vor allem Abenteuer?

In unserem Winter-Ferien-Camp kann dein Kind alles davon haben!

Ferien sind für unsere Kinder von unschätzbarem Wert. Sie dienen nicht nur der Erholung. Sie sollten auch eine Zeit sein, in der dein Kind sich mit seinem Innenleben beschäftigen darf. In unserer "modernen" schnelllebigen Gegenwart haben bereits Schulkinder volle Terminkalender und (zu) viele Verpflichtungen. Wann soll man sich denn da noch mit sich selbst beschäftigen? Wann seine Grenzen erspüren und sich vorsichtig ausprobieren? Zu viele Ablenkungen und zu wenig unverplante Zeit stehen diesem im Weg.

Das Winter-Ferien-Camp bietet viel unverplante Zeit in der ruhigsten und zugleich doch kraftvollsten Umgebung, die es für dein Kind gibt: draußen in der Natur.

Dort lassen wir uns von unseren Instinkten leiten, horchen darauf, wonach uns gerade ist. Unsere erfahrenen Naturmentoren sind darauf vorbereitet, dein Kind entsprechend seinen Bedürfnissen zu begleiten und zu fördern.

Gemeinschaft erleben

Kinder lieben es, in einen sozialen Kontext eingebunden zu sein. Schnell rotten sie sich zu Gruppen zusammen, spielen und lachen miteinander oder begeistern sich für Gemeinschaftprojekte, wenn man Ihnen den nötigen Freiraum für ihre eigene Kreativiät gibt.

Beides findet dein Kind beim Errichten des Basislagers oder während der unverplanten Naturzeit während des Winter-Ferien-Camps von Woidling.

Kind- und Jugendzeit ist aber auch Lernzeit. Meinungsverschiedenheiten oder Streit gehören genauso zu seinem sozialen Miteinander wie ein harmonisches Zusammensein. Bei Woidling sind wir darauf bedacht, jungen Menschen das Handwerkszeug zu vermitteln, mit solchen Situationen umzugehen.

Kreiskultur, Gesprächsregeln, achtsamer und respektvoller Umgang miteinander werden von unseren Mentoren großgeschrieben.

Achtsamkeit und Sinneserweiterung

Achtsamkeit und Wahrnehmung sind eng miteinander verknüpft. Was ich nicht wahrnehme kann ich nicht be-achten. Unseren Sinnen kommt dabei eine enorme Bedeutung zu.

Obwohl in den Spielen und Übungen immer die Spannung und der Spaß im Vordergrund stehen, haben diese immer einen Hintergedanken. Spielerisch schärft dein Kind seine klassischen Sinne: Sehen, Hören, Riechen, Spüren, Schmecken. Zum Fähigkeiten-Repertoire des Menschen gehören aber noch viele weitere Wahrnehmungskanäle, wie etwa das Bauchgefühl, Instinkt, Körper-Radar und Selbstwahrnehmung, um nur einige Beispiele zu nennen. Auch diese werden durch unsere Spiele, vor allem aber durch den Aufenthalt in der Natur wieder gestärkt.

Erweiterung eigener Fähigkeiten: Handwerk & Survival

Survival-Training klingt für viele Eltern bedrohlich, weil unsere medial geprägten Vorstellung von Survival dabei sofort Bilder von lebensgefährliche Situationen, großes körperliches Leiden und das Vertilgen von Würmern liefert.

Wir bei Woidling möchten diese übertrieben dargestellten Vorstellungen wieder ins rechte Licht rücken. Survival-Fähigkeiten sind uralte handwerkliche Fähigkeiten, die uns Menschen ein harmonisches Zusammenleben mit der Natur ermöglichen.

Schon seit Anbeginn der Zeit versorgt uns Mutter Natur mit allem was wir brauchen. Mangels dem uralten Wissen unserer Ahnen können und wollen wir diese Geschenke nicht mehr annehmen. Stattdessen machen wir uns abhängig von Großkonzernen, Industriellen, sowie (korrupten) Politikern und zerstören nebenbei auch noch durch die rücksichtslose Ausbeutung unsere Erde die Zukunft unserer Kinder und Enkel.

Wäre es nicht klug dein Kind wieder an die Grundfertigkeiten seiner Vorfahren anknüpfen zu lassen?

Knoten zum Beispiel bieten eine Vielzahl von alltagspraktischen Anwendungsmöglichkeiten. Das Aufstellen eines Dreibeins über der Feuerstelle ist angewandte Physik in seiner reinsten Form. Ohne auch nur Lesen zu können lernt dein Kind etwas über physikalische Phänomene wie Kraftrichtung, Schwerpunkt, Energieerhaltung, Aggregatzustände und so vieles mehr. Durch Erleben, nicht durch Pauken! (Hey, es sind schließlich Ferien...)

Nicht nur intellektuell ist beim Survival was geboten. Hast du schon einmal daran gedacht, welche Fähigkeiten beim Sägen, Schnitzen oder Feuermachen gefördert werden: Kraft, Ausdauer, Feinmotorik, Gleichgewichtssinn, Rhythmusgefühl, Konzentration, um nur einige wenige zu nennen.

Und übrigens: Survival-Skills sind keinesfalls gefährlich. Im Gegenteil! Sollte dein Kind wirklich einmal in eine lebensbedrohliche Situation geraten (sich zum Beispiel verlaufen), so kann es doch auf keinen Fall schaden, zu wissen, wie ich einen Unterschlupf baue, ein sicheres Feuer entzünde oder mich orientiere.

Der Winter als optimale Camp-Jahreszeit

Vor meinem inneren Auge sehe ich schon fürsorgliche Eltern die Hände über dem Kopf zusammenschlagen. Ein Kinder-Camp im Winter?

Genau!

Natürlich ist der Winter kalt und nass. Doch genau diese Herausforderung erlaubt es uns im Winter, wie in keiner anderen Jahreszeit, unsere Komfort-Zone zu erweitern. Ganz behutsam. Ganz sicher werden wir auch einmal frieren. Aber genau dieses Frieren gibt deinem Kind die Möglichkeit sich wahrzunehmen und auf sich zu achten. Spürt es die Kälte, darf es alles tun, um sich wieder zu erwärmen. Braucht es dabei Unterstützung, stehen unsere Survival-erfahrenen Mentoren bereit.

Wozu dein Kind eine erweiterete Komfort-Zone braucht? Stell dir vor, nichts kann dein Kind aus der Ruhe bringen. Weder Kälte, noch Prüfungsdruck, strenge Lehrer, Streit oder - später - hohe berufliche Anforderungen. Wünscht du dir nicht auch, dass dein Kind, allen Widerständen zum Trotz, stets glücklich und zufrieden sein darf? Für mich als Vater ist das sogar das Wichtigste, das ich meiner Tochter mit auf den Weg geben möchte.

Gefestigten inneren Frieden erreicht man nicht über Nacht. Es ist ein langer Prozess, welcher aber nicht unbedingt mühsam sein muss. Wer früh genug mit dem Training beginnt, kann sich in ganz kleinen, langsamen und behutsamen Schritten eine unendlich große Komfort-Zone erarbeiten. Angefangen mit zwei Winter-Tagen draußen in der Natur.

Dennoch wollen wir es nicht gleich übertreiben. Grenzerweiterung der Komfortzone muss behutsam betrieben werden. Daher verbringen wir die kalten Winternächte mit den Kids auch drinnen, das heißt wir schlafen nicht draußen. Das würde zu diesem Zeitpunkt des Komfortzonen-Trainings zu viel (und eventuell zu teure) Ausrüstung benötigen. Wir wollen es aber einfach und entspannt halten.

Endlich einmal "unplugged"

Ruhe und inneren Frieden findet dein Kind nur, wenn es die Gelegenheit bekommt, sich mit seinem Seelenleben zu beschäftigen. Die vielen Ablenkungen unserer "modernen" Gesellschaft, vor allem durch die elektronischen Unterhaltungsmedien verhindern das zusehens.

In unseren Woidling-Camps gibt es daher eine Maxime: Keine elektronischen Geräte erlaubt! Weder Smartphone noch iPod oder Ähnliches dürfen in das Camp gebracht werden.

Das ermöglicht übrigens nicht nur deinem Kind sich wieder zu verbinden (mit der Natur, sich selbst und anderen), indem es sich voll und ganz auf seine Umgebung einlässt (denn es sind ja keine eletronischen Schilde da, die das verhindern).

Auch für dich als Mama oder Papa ist es gut, einmal 48 Stunden ohne Kontakt zu deinem Kind auszuhalten. Ich weiß, wie schwer das sein kann. Doch es fördert dein Vertrauen in dein Kind und die Menschen, denen du es anvertraust. Beides wird dir das Leben leichter machen. Denn in wenigen Jahren wird dein Kind an eine Schwelle treten, an der es beginnt sich von dir zu lösen. Das ist ganz natürlich und kann in einer gesunden Eltern-Kind-Beziehung auch nicht verhindert werden. Fang doch heute schon einmal damit an, dich vorzubereiten. Dein Kind wird es dir danken.

Jungs und Mädels

Dieses Mal werden wir die Geschlechter in den Camps trennen. Sowohl gemischte als auch getrennte Camps haben ihre ganz eigenen nützlichen Qualitäten. Keins ist besser als das andere. Doch dieses Mal wollen wir unser Augenmerk ganz gezielt auf die unterschiedlichen Bedürftnisse richten, die vor allem die Jugendlichen Teilnehmer haben.

Daher gibt es für die Camps zwei getrennte Termine:

Das Camp für die Jungen findet statt vom 2. bis 3. März 2019, das Mädchen-Lager ist vom 9. bis 10. März 2019.

 

Du brauchst noch mehr Informationen?

Hier stehen noch einige Downloads zur Verfügung:

Hier findet das Camp statt

Dieses Team ist für dein Kind da

Der Programm-Rahmen

Das muss

gepackt werden

Noch Fragen?

Du hast noch Fragen zum Woidling Winter-Ferien-Camp im März 2019 oder dich interessiert noch etwas Anderes? Dann hab keine Scheu, dich zu melden!

Du erreichst uns unter kontakt@woidling.de oder Tel. +49 (0)8555 4071935. Bitte benutze den AB, denn wir sind häufig draußen unterwegs, rufen dich aber auf jeden Fall zurück.

Um weitere Informationen zum Winter-Ferien-Camp zu erhalten, nimm doch einfach unseren Newsletter in Anspruch. Klicke dazu einfach hier.

Es stehen nur 10 Plätze pro Camp zur Verfügung!

Du hast dich bereits entschieden?

Toll, dass dein Kind mitmachen darf!

Das ist die beste Entscheidung, die du treffen konntest.

Fülle noch eben die Anmeldedaten in das Formular. Wir senden dir die endgültigen Anmeldeformulare und das gesamte Informationsmaterial per E-Mail zu. Bitte sorge dafür, dass E-Mail von kontakt@woidling.de nicht im Spam-Ordner landen.

 
 
 
 
 
Ich bin der gesetzliche Vertreter des Kindes, das ich anmelden möchte.
 
Ich stimme zu, dass meine angegebenen, personenbezogenen Daten zur Beantwortung meiner Anfrage durch die Wildnis- und Lebensakademie Woidling elektronisch erhoben, verarbeitet und gespeichert werden.
 
Ich weiß, dass ich unter www.woidling.de/rechtliches.html die Hinweise zum Datenschutz einsehen kann. Meine Daten dürfen nicht ohne meine explizite Zustimmung an Dritte weitergegeben werden. Meine Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontakt@woidling.de widerrufen.
 

Kinder erinnern sich nicht an den schönsten Tag vor dem Fernseher!

Copyright © 2014-2018

All Rights Reserved

Woidling: Wildnis- und Lebensakademie | Thomas Stockinger | Am Hohen Kreuz 1, 94157 Perlesreut

kontakt@woidling.de | Tel. +49 (0) 85 55 / 4 07 19 35 | www.woidling.de